Feld 08/09

2. Bundesliga - Damen

Sonntag, 7. Juni 2009

Eintracht Frankfurt - TC Blau-Weiss Berlin   5:1   (3:1)

Schiedsrichter:   Pazos-Nieto | Horn (Änd.)


Das Spielprotokoll steht (noch) nicht zur Verfügung!


Beide Seiten konnten ohne Druck aufspielen, und das gelang den Frankfurterinnen auch ohne Trainer Olf Horn (war bei einer Familienfeier) ein gutes Stück besser als den Gästen. Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten sich die Eintracht in Torlaune und konnte fünf Treffer, darunter drei Eckentore, vorlegen. Unterbrochen wurde die Frankfurter Serie lediglich durch das 1:3 durch Dorothee Kohler, die nicht nur ihr allererstes Bundesligator schoss, sondern später noch drei Bälle von der Berliner Torlinie pflückte. Nach der Pause fielen gar keine Tore mehr, obwohl es noch Chancen gab. „Unser Sieg war völlig verdient und hätte auch noch höher ausfallen können“, meinte Eintracht-Urgestein Jürgen Fiedler, und auch Blau-Weiß-Trainerin Anja Preuß musste eingestehen, dass sich ihre Spielerinnen gegen die Niederlage „nicht wirklich gewehrt“ hätten, auch wenn ihrer Ansicht nach ein 7:4 ein noch angebrachteres Ergebnis gewesen wäre.
 

Tore:
1:0 Chantal Casper
2:0 Annika Wiese (E)
3:0 Laura Maichrowitz
3:1 Dorothee Kohler
4:1 Greta Layer (E)
5:1 Annika Wiese (E)
----------------------
 

E: 7 (3) / 3 (0)

 
« Zurück Saison Ende

6./7. Juni 2009

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Samstag, 6. Juni
GTHGC - DHC   2:1 (0:1)
CR - RTHC   1:6 (0:2)
HGN - TSVMH   2:0 (2:0)
SC 80 - TC BW   3:0 (0:0)
EF - Wespen   0:1 (0:0)
ETUF - CzV   7:0 (3:0)
HCW - MHC   0:5 (0:2)
HPC - SWN   +2:2 (1:2)
Sonntag, 7. Juni
HCW - TSVMH   0:1 (0:1)
GTHGC - SWN   1:2 (0:2)
CR - CzV   4:0 (3:0)
HPC - DHC   1:7 (0:2)
ETUF - RTHC   2:0 ( 1:0)
MHC - HGN   +2:2 (1:2)
SC 80 - Wespen   1:0 (1:0)
EF - TC BW   5:1 (3:1)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de