Feld 08/09

2. Bundesliga - Damen

Sonntag, 26. April 2009

Eintracht Frankfurt - SC Frankfurt 1880   3:1   (1:0)

Schiedsrichter:   Köppen | Lange


Das Spielprotokoll steht (noch) nicht zur Verfügung!


Das einmal mehr hart umkämpfte, typische Frankfurter Derby wurde durch eine hunderprozentige Strafeckenausbeute der Eintracht in der Schlussphase entschieden. Da machten die Gastgeberinnen aus dem bis dahin gerechten 1:1-Gleichstand mit zwei Ecken (58./69.) den 3:1-Sieg perfekt. „Wenn der SC80 irgendwann das 1:2 gemacht hätte, kann es natürlich auch anders laufen“, räumte Eintracht-Trainer Olaf Horn ein. Doch beobachtete er mit Genugtuung, dass seine Mannschaft dem Gast außer fünf Strafecken keine guten Einschussgelegenheiten zuließ. Die 1:0-Pausenführung hatte der Eintracht der britische Neuzugang Barbara Helen Mountain nach elf Minuten besorgt. Als der SC 80 unmittelbar nach Wiederbeginn durch Heike Bratzke den Ausgleich besorgte, kam die stärkste Phase der Gäste, die viel Druck ausübten. Erst Mitte der zweiten Hälfte konnte sich die Eintracht wieder mehr befreien. „Wir haben unsere Räume dann besser genutzt“, so Olaf Horn, der in Greta Lyer und Marina Litwintschuk mit erfolgreichen Ecken die Matchwinnerinnen hatte.
 

Tore:
1:0  Barbara Helen Mountain (11.)
----------------------------
1:1 Heike Bratzke (36.)
2:1 Greta Lyer (E, 58.)
3:1 Marina Litwintschuk (E, 69.)
 

E: 2 (2) / 5 (0)

 
« Zurück Vorwärts »

25./26. April 2009

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Samstag, 25. April
ETUF - SWN   0:4 (0:1)
MHC - TSVMH   2:2+ (2:1)
CzV - GTHGC   0:9 (0:3)
RTHC - HPC   1:0 (0:0)
HCW - HGN   1:5 (1:1)
Sonntag, 26. April
Wespen - TC BW   3:0 (1:0)
EF - SC 80   3:1 (1:0)
CR - DHC   1:4 (0:1)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de