Feld 08/09

2. Bundesliga - Damen

Samstag, 27. September 2008

Club Raffelberg - ETUF Essen   0:5   (0:1)

Schiedsrichter:   Bettray | Karlshaus


Das Spielprotokoll steht (noch) nicht zur Verfügung!


Wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, hätte Laura Figura nach 20 Minuten den Siebenmeter zum 1:0 verwandelt. Doch weil die ETUF-Torfrau den Schlenzer spektakulär aus dem Winkel fischte und Figura danach vollends zur Unglücksfigur wurde, als sie Essens sechste Strafecke unhaltbar zum 0:1 (32.) ins eigene Tor abfälschte, war eine andere Richtung eingeschlagen worden. Kurz nach der Pause kassierte Raffelberg durch ETUF-Evergreen Nargiza Dorani das 0:2. „Das war dann vollends der Genickbruch“, meinte Raffelbergs Betreuer Jo Wahl, der von da an die Unterschiede zwischen beiden Teams sehr offenkundig zu Tage treten sah: „ETUF zeigte seine ganze Routine aus vielen Jahren zweite Liga.“ Die Gäste zogen noch zum 5:0-Endstand davon und hatten bis Ende das Strafeckenverhältnis auf 10:0 hochgetrieben. Beim Aufsteiger sieht man angesichts der starken Konkurrenz schon nach vier Spieltagen nur noch Außenseiterchancen auf den Klassenerhalt.
 

Tore:
0:1 Anna Kollmer (E, 32.)
-----------------------------
0:2 Nargiza Dorani (39.)
0:3 Anna Kollmer (E, 52.)
0:4 Julia Junk (63.)
0:5 Linda Sehlbach (69.)
 

E: 0 / 10 (2)

 
« Zurück Vorwärts »

27./28. September 2008

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Samstag, 27. September
TSVMH - MHC   1:1+ (1:0)
TC BW - Wespen   0:3 (0:2)
HPC - GTHGC   1:3 (0:1)
CR - ETUF   0:5 (0:1)
Sonntag, 28. September
DHC - SWN   3:2 (1:2)
RTHC - CzV   4:1 (2:1)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de